Wintercup 2016/2017

Am Sonntag, den 08.01.2017 haben wir im Rahmen der Stenumer Wintercup Serie unser Turnier ausgetragen. Durch die schwierigen Wetterverhältnisse an diesem Wochenende haben drei von insgesamt zehn geplanten Teams ihre Teilnahme leider kurzfristig abgesagt, so dass der Turniermodus kurzerhand nicht in zwei Gruppen, sondern im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen wurde.

Da wir zu unserem Turnier die gesamte Mannschaft in zwei Teams aufgeteilt haben, stand dabei als erstes traditionell das interne Duell auf dem Programm – immer eine etwas merkwürdige Situation auch für uns Trainer, da wir natürlich versuchen keine Mannschaft zu bevorteilen. So haben wir uns an der Seitenlinie bis auf regelmäßiges Wechseln vornehm zurückgehalten und die Jungs spielen lassen.

Zum Turnierauftakt ausnahmsweise mal nicht "ein Team", denn der Turniermodus bescherte uns zu Beginn ein direktes Duell.

Zum Turnierauftakt ausnahmsweise mal nicht “ein Team”, denn der Turniermodus bescherte uns zu Beginn ein direktes Duell.

Team A konnte den Vergleich dann am Ende durch Treffer von Patrice (2), Linus-Shawn (2) und Felix mit 5:2 für sich entscheiden gegen Team B, für das Louis und Phil Jona die Treffer erzielten.

Team A hatte dann im weiteren Turnierverlauf einen sehr guten Start und konnte auch die folgende Partie gegen den TV Jahn nach frühem Rückstand durch drei Treffer von Patrice mit 3:1 gewinnen.

In Team A spielten: Clemens, Felix, Malik, Niki, Linus-Shawn, Patrice und Till

In Team A spielten: Clemens, Felix, Malik, Niki, Linus-Shawn, Patrice und Till

Es folgte ein außerordentlich spannendes und ausgeglichenes Kräftemessen mit der E3 des SV Brake, gegen die wir im Herbst ja auch schon ein Freundschaftsspiel auf dem Feld absolviert hatten. Die Partie endete leistungsgerecht mit einem 1:1-Unentschieden, wobei auch hier wieder Patrice den Stenumer Treffer beisteuerte. Ein 6:3-Erfolg im vierten Spiel gegen den SV Achternmeer machte den Traumstart in das Turnier perfekt und nach den Toren von Patrice (4), Linus-Shawn und Till bissen wir uns an der vorläufigen Tabellenspitze fest.

Die beiden schwersten Gegner hatten wir aber noch vor uns und leider konnten wir weder gegen unsere Freunde vom FC Hude (1:4, Treffer durch Patrice) noch gegen eine bärenstarke JSG Wangerland (0:4) weitere Punkte einfahren, so dass wir das Turnier am Ende mit trotzdem tollen 10 Punkten beendeten.

Nicht so gut in das Turnier kam leider Team B, zumindest was die nackten Ergebnisse betrifft. Zwar machten alles Jungs ebenso wie in Team A ihre Sache wirklich gut und warfen sich in jedem Spiel nach Kräften in die Partie – während Patrice in Team A aber nach Belieben und aus beinahe allen Lagen traf, verfolgte Team B ein nahezu unfassbares Pech im Abschluss.

Team B bestend aus: Jason, Jonas, Kian, Linus, Louis, Niklas K., Phil Jona und Tjard

Team B bestend aus: Jason, Jonas, Kian, Linus, Louis, Niklas K., Phil Jona und Tjard

So gingen trotz weitgehend ebenbürtiger Leistungen leider die Spiele gegen den SV Brake (1:2), den FC Hude (0:4) und den TV Jahn (1:3) verloren, wobei wir mit unseren vergebenen Möglichkeiten jeweils haarscharf am Ausgleich vorbei schrammten, ehe wir in den Schlussminuten in die Konter der Gegner liefen und die Partien verloren.

Im fünften Auftritt hatte dann aber auch Team B endlich das erste zählbare Erfolgserlebnis und konnte sich zur großen Freude von Trainern, Spielern, Eltern und Fans die aufgestaute Enttäuschung mit einem rauschenden 6:2 gegen den SV Achternmeer von der Seele spielen. Die Tore hierbei erzielten Phil Jona (4), Niklas und Jason, der zuvor auch schon die beiden Treffer gegen Brake und den TV Jahn markieren konnte.

Zum Abschluss stand dann noch die Partie gegen den Turnierfavoriten aus Wangerland auf dem Plan und was die Jungs aus Team B dort noch einmal abgerufen haben, war sensationell. Angetrieben von lautstarker Anfeuerung insbesondere des Braker und Huder Blocks, die bei einem Punktgewinn die JSG Wangerland beide noch hinter sich gelassen hätten, lieferten die Jungs einen unfassbaren Kampf gegen einen spielerisch und körperlich hoch überlegenen Gegner und hielten lange ein 0:0. Erst als in den wirklich letzten Minuten die Kräfte schwanden, kam der Favorit dann noch zu drei Treffern zum 0:3-Endstand, unsere Jungs haben sich hier zum Abschluss aber in toller Atmosphäre noch einmal den Respekt der ganzen Halle gesichert und können, auch wenn am Ende vergleichsweise nur drei Punkte auf dem Konto waren, ebenso stolz auf ihre Leistung sein.

Spielerisch und kämpferisch waren beide Teams im Grunde gleichwertig, einzig vor dem Tor hatte ein Team die Treffsicherheit, die dem anderen leider verwehrt blieb.

Niki konnte sich wie schon im Vorjahr über die Auszeichnung als bester Torhüter des Turniers freuen. Übrigens: In Team teilten sich Linus und Phil Jona den Torwartposten und verdienen sich dafür auch ein großes Lob.

Niki konnte sich wie schon im Vorjahr über die Auszeichnung als bester Torhüter des Turniers freuen. In Team B teilten sich Linus  (5x) und Phil Jona (1x) den Torwartposten und verdienen sich dafür auch ein großes Lob.

Grund zum Jubeln gab es dann auch bei der Siegerehrung noch einmal, denn Niki konnte sich dank vieler toller Szenen zwischen den Pfosten die Auszeichnung des besten Torhüters des Turniers sichern.

Und auch Patrice hätte um ein Haar noch die Torjägerkanone gewonnen, seine elf Treffer reichten aber nicht ganz, da ein anderer Akteur einen Treffer mehr erzielen konnte.

Stattdessen trägt er aber die “Torjägerkanone der Herzen” davon, denn in den Spielen hat er ein ums andere Mal den jeweils besser postierten Mitspieler in Szene gesetzt statt selbst den Abschluss zu suchen, hat so auch einige Tore vorbereitet und der Mannschaft damit unterm Strich viel mehr geholfen.

In der Abschlusstabelle landeten wir am Ende auf den Plätzen 5 und 6, was die gezeigten Leistungen nicht wirklich widerspiegelt, aber dem Umstand geschuldet ist, dass das Turnierfeld insgesamt ausgesprochen dicht beieinander lag. So trennen uns als Fünftplatzierter gerade einmal drei Punkte vom Turniersieger:

  1. JSG Wangerland (13 Pkt., 23:7 Tore)
  2. SV Brake (13 Pkt., 21:10 Tore)
  3. FC Hude (12 Pkt., 18:13 Tore)
  4. TV Jahn (10 Pkt., 11:8 Tore)
  5. VfL Stenum 1 (10 Pkt., 16:15 Tore)
  6. VfL Stenum 2 (3 Pkt., 10:19 Tore)
  7. SV Achternmeer (0 Pkt., 8:35 Tore)

Es sollte also im Vordergrund stehen, dass wir ein insgesamt absolut wettbewerbsfähiges Turnier gespielt haben und am Ende trotz der unterschiedlichen Turnierverläufe für die beiden Teams die Mannschaft als Ganzes einen tollen Vormittag hingelegt hat.

Am Ende eines außergewöhnlich engen Turniers sind unsere Jungs endlich wieder vereint und können mit ihren Leistungen insgesamt wirklich zufrieden sein.

Am Ende eines außergewöhnlich engen Turniers sind unsere Jungs endlich wieder vereint und können mit ihren Leistungen insgesamt wirklich zufrieden sein.

Wenn wir diesen Schwung auch in die weiteren Turniere und Spieltage der Hallenrunde mitnehmen, werden wir noch viel Spaß haben. 🙂

Abschließend noch ein Dank an die Organisatoren der Turnierserie, die über die gesamte Zeit tolle Arbeit geleistet und auch unser Turnier erst möglich gemacht haben. Ebenso ein Dank an alle Eltern, die den Verkauf unterstützt und damit ebenso zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Eine gute Generalprobe für unser eigenes, im März zum Abschluss der Hallenrunde geplantes Turnier. 😉

Es spielten (Tore):
Team A: Clemens, Felix (1), Malik, Niki, Linus-Shawn (3), Patrice (11), Till (1)
Team B: Jason (3), Jonas, Kian, Linus, Louis (1), Niklas K. (1), Phil Jona (5), Tjard

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.