Saisonausklang beim 20. Internationalen E-Jugend-Turnier in Veenhusen

Zum Abschluss der Saison und ja leider auch der Mannschaft in ihrer aktuellen Struktur wollten wir noch einmal ein besonderes Erlebnis mitnehmen und haben uns dazu für eine Teilnahme am 20. Internationalen E-Jugend-Turnier des VfL Fortuna Veenhusen entschieden, das am 17. und 18.06.2017 mit insgesamt 38 Mannschaften über zwei Tage ausgetragen wurde.

Alle Jungs und mitgereisten Eltern, Großeltern und Geschwister sind bester Stimmung und freuen sich auf einen tollen Saisonabschluss.

Um allen Jungs auch hier wieder maximale Spielzeiten zu ermöglichen, sind wir mit zwei Teams in das erwartungsgemäß stark besetzte Teilnehmerfeld gestartet. Für jede Mannschaft standen dabei am ersten Turniertag sieben Vorrunden-Spiele auf dem Programm.

Auch das Trainerteam ist bester Stimmung und nachdem die Formalitäten geregelt sind, kann es endlich los gehen…

Zunächst aber wurde das Turnier mit einem stimmungsvollen Einmarsch und der Vorstellung aller Mannschaften offiziell eröffnet, was uns schon den ersten Gänsehaut-Moment bescherte. Nachdem die Nationalhymnen für die deutschen und niederländischen Turnierteilnehmer die Eröffnungszeremonie abschlossen, ging es dann mit fünf Vorrunden-Gruppen auf fünf Plätzen direkt in den Spielbetrieb über.

Beim Einmarsch der Mannschaften wurden alle 38 teilnehmenden Teams den Zuschauern vorgestellt.

Team 1 bekam es dabei in Gruppe C zunächst mit dem niederländischen Vertreter VV Beilen zu tun, ein starker Gegner, dem wir aber kämpferisch alles entgegen warfen und nur eine einzige Unachtsamkeit in der Defensive eiskalt bestraft wurde, die letztlich zum 0:1 führte. Im zweiten Spiel gegen die SG Bennigsen/Bredenbeck waren wir einem Sieg dann nahe, eine Führung durch einen schön rausgespielten Treffer von Linus-Shawn nach Vorarbeit von Roman konnten wir aber nicht über die Zeit retten und mussten eine Minute vor dem Ende der Partie den 1:1 Ausgleich hinnehmen.

Roman setzt mit einem tollen Pass vor das Tor Linus-Shawn in Szene…

…der aus dem Rückraum in die Spitze stößt und den Torhüter aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung tunnelt – unser erster Treffer des Turniers.

Auch gegen den VfL Bückeburg lieferten wir einen großen Kampf und wurden erst kurz vor dem Ende der Partie geschlagen, als sich ein Freistoß aus dem Halbfeld unhaltbar für Phil Jona im langen Eck senkte. Als wir in der Folge alles nach vorn warfen, wurden wir noch einmal ausgekontert, so dass es am Ende 0:2 hieß.

Für Team 1 gingen an diesem Wochenende an den Start: Felix, Kian, Linus, Linus-Shawn, Niklas K., Phil Jona, Roman, Till und Tjard (für den am zweiten Tag Clemens nachgerückt ist).

Auch in den weiteren Partien war das Glück dem Team 1 in dieser starken Vorrunden-Gruppe leider nicht hold und so setzte es – auch wenn wir alles versucht haben – weitere Niederlagen gegen die JSG Osterholz (0:1), den VfL Fortuna Veenhusen 2 (0:2), die JSG Emden West (0:2) und schließlich auch den TSV Bienenbüttel 2, dem wir 0:3 unterlegen waren. Dabei müssten wir den Jungs aber attestieren, dass sie trotz des unglücklichen Verlaufs der Vorrunde die Köpfe nicht haben hängen lassen und zumindest alles versucht haben. Die überwiegend ersten und zweiten Mannschaften aus namhaften Vereinen waren uns aber insgesamt einfach etwas zu überlegen, so dass Team 1 den ersten Turniertag leider ohne einen Sieg und mit dem 8. Vorrunden-Platz beendete.

Besser verlief die Vorrunden-Gruppe B für Team 2. Zwar ging die erste Partie gegen den FC Lindenberg Adelebsen äußerst unglücklich verloren, da uns in der letzten Spielminute die Zuordnung bei einem Eckball fehlte, aus dem dann das 0:1 resultierte. In den beiden folgenden Partien konnten wir aber gegen den SV Stern Schwerinsdorf und VfL Fortuna Veenhusen 1 kleine Erfolge feiern und auch wenn wir nach vorn nicht viel Druck entfalten konnten, wurde zumindest unser großer Kampf belohnt und beide Partien endeten jeweils 0:0

Team 2 bestand aus Delil, Jason, Jonas, Karl, Louis, Malik, Niki, Patrice und Phil Niklas.

Etwas zu zaghaft agierten wir hingegen im vierten Spiel gegen den niederländischen Gegner VV Muntendam, gegen den es am Ende 0:1 hieß. Im fünften Spiel war der erste Sieg des Tages dann zum Greifen nahe, nachdem wir gegen den TSV Bienenbüttel 1 in der 4. Spielminute durch einen Treffer von Patrice in Führung gehen konnten.

Auch den ersten Turniertreffer von Team 2 hatte Kamerakind Alex im Kasten: Patrice holt aus…

…und versenkt den Ball aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung im Tor.

Unser großer Kampf wurde aber leider nicht mit einem Dreier belohnt und in buchstäblich allerletzter Sekunde mussten wir den 1:1 Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß hinnehmen. Die Jungs erholten sich von diesem regelrechten Schock aber schnell und nach einer nur kurzen Pause riefen sie im sechsten Gruppenspiel gegen den SV Gescher wieder alles ab und konnten sich und uns alle endlich mit dem ersten Sieg des Turniers belohnen, den wir durch einen Treffer von Patrice in der 5. Minute und tollen Einsatz aller Jungs mit 1:0 unter Dach und Fach brachten.

In Bedrängnis kann Patrice gegen den SV Gescher den Ball behaupten…

…im Liegen mit letzter Kraft abziehen…

…und so das einzige Tor des Spiels erzielen. Den ersten Sieg des Tages retteten wir danach mit einer tollen Mannschaftsleistung ins Ziel.

In der letzten Partie des Tages hieß es gegen den FT 03 Emden dann nach zwei frühen Gegentreffern am Ende 0:2, wobei die Jungs auch hier noch einmal alles abgerufen haben, mehr nach dem kraftraubenden Nachmittag aber nicht mehr drin war.

Sechs Punkte aus sieben Spielen bedeuteten am Ende Platz 5 in dieser Vorrunden-Gruppe B und ein absolut zufriedenstellendes Ergebnis in einem starken Turnierfeld.

Nachdem der sportliche Teil des ersten Tages damit beendet war, drehte das Rahmenprogramm erst richtig auf. Zunächst einmal wurden alle Teams nebst ihren Anhängern Köstlichkeiten vom Grill serviert, ehe ein wenig “Freizeit” auf dem Programm stand. Diese nutzten wir für ein gemütliches Beisammensein im Elternkreis in einer insgesamt wirklich tollen Atmosphäre, die nun auch wir vom Trainerteam – nach dem doch etwas stressigeren Nachmittag durch das permanente Coaching von zwei Teams – einmal in Ruhe genießen konnten.

Gesellig ging es den ganzen Tag schon in unserem Fanlager zu. Nach getaner Arbeit konnten wir vom Trainerteam am Abend endlich dazu stoßen und die schöne Atmosphäre genießen.

In dieser Runde haben wir dann auch schon einmal eine erste ‘offizielle’ Verabschiedung vorgenommen und möchten uns an dieser Stelle noch einmal für die wirklich gelungene Überraschung für uns Trainer bedanken!

Gegen 21:30 Uhr hatten die Veranstalter dann einen Fackelumzug organisiert, eine wirklich beeindruckende Veranstaltung, bei der alle Teams und Angehörigen eine knappe Stunde mit einigen hundert Fackeln und begleitet von Spielmannszug und Feuerwehr mit lauten Gesängen durch geschmückte Straßen des ganzen Ortes geleitet wurden.

Ein stimmungsvoller und lautstarker Fackelumzug führte uns und alle anderen Teams knapp eine Stunden lang durch Veenhusen,

Den Abschluss des Tagesprogramms bildete dann ein rauschendes Feuerwerk, das zu Ehren der 20. Auflage des Turniers und des 90. Geburtstages des Vereins besonders eindrucksvoll ausfiel.

Ein reichhaltiges Feuerwerk krönte den ersten Turniertag, das nicht nur zu Ehren des 20. Turnierjubiläums…

…sondern auch zum 90-jährigen Bestehen des Vereins abgehalten wurde.

Danach setzten wir die gemütliche Runde fort und nach und nach ging es dann für Groß und Klein in die Waagerechte.

Nach einer vergleichsweise kurzen Nacht begann der Turnierbetrieb am Sonntag nach dem Frühstück dann um 8:00 Uhr mit einem Elfmeterschießen, bei dem jedes Team einen Schützen abstellte und den Elfmeterkönig ermittelte, wohl gemerkt aus elf Metern Entfernung, auf große Tore und mit erwachsenen Torleuten. Für unsere beiden Teams gingen dabei Phil Jona und Patrice ins Rennen, im zweiten Durchlauf war aber Endstation. Eine knappe Viertelstunde später war der Elfmeterkönig dann gefunden, der im fünften Durchgang als einziger der verbliebenen Akteure noch einmal verwandeln konnte.

Seinen ersten Versuch konnte Patrice hier noch souverän versenken. Den zweiten Elfmeter konnte der Keeper dann parieren.

Dann ging es in die Finalrunden des Turniers. Während die 16 besten Teams des Vortages den Turniersieg unter sich ausmachten, fanden für alle weiteren Teams dann in 7er-Gruppen die Platzierungsrunden statt.

Team 1 spielte dabei in der Platzierungsgruppe 5 um die Plätze 31 bis 37 und konnte nach der mageren Ausbeute des Vortages nun endlich die ersten echten Erfolgserlebnisse einfahren. So erkämpften wir uns zum Auftakt sowohl gegen den VfL Fortuna Veenhusen als auch den SV Warsingfehn mit tollem Einsatz jeweils ein 0:0 Unentschieden, ehe es dann im dritten Spiel endlich den ersten Turniersieg gab. Mit einer wieder einmal äußerst couragierten Defensivleistung und nun mehr Durchschlagskraft in der Offensive konnten wir durch Treffer von Roman und Phil Jona unter großem Jubel den SV Süderneuland mit 2:0 bezwingen.

Nach dem ersten Sieg des Turniers schwört sich Team 1 darauf ein, in der darauf folgenden Partie noch einen Dreier einzufahren. Mit Erfolg.

Davon beflügelt gingen wir mit breiter Brust auch in das vierte Spiel gegen den SV Gescher, gegen den wir insgesamt überlegen waren, lange Zeit aber kein Kapital daraus schlagen konnten. Erst als alle schon mit einem torlosen Unentschieden rechneten, konnten wir einen schönen Angriff über Linus-Shawn und Felix starten, den Niklas schließlich in der allerletzten Sekunde zum 1:0 Sieg abschloss.

Im fünften Spiel waren wir dann gegen die SJA BTC Finsterwolde, die diese Gruppe auch dominierte und sich am Ende den Gruppensieg holte, absolut chancenlos und kamen mit 0:3 unter die Räder, wobei Linus, der seine Sache als Torwart an beiden Tagen übrigens super machte, noch schlimmeres verhinderte und in der Schlussminute einen Strafstoß hielt. 

Team 2 wurde mit dem respektablen Ergebnis des Vortages eine Platzierungsgruppe höher eingestuft und musste sich so im Kampf um die Plätze 24 bis 30 beweisen. Während am Vortag Team 2 besser in das Turnier gestartet war als Team 1, sollte es heute genau umgekehrt laufen. 

Zwar gelang uns zum Auftakt gegen die JSG Kirchdorf ein 0:0 Unentschieden, die beiden folgenden Partien gegen die JSG Osterholz und den 1. FC Brelingen verloren wir aber durch unglückliche Gegentreffer kurz vor dem Ende der Partie mit jeweils 0:1.

Kein Durchkommen gab es für uns in den ersten Partien gegen jeweils gut und kompakt verteidigende Gegner. So beißt sich Jason in dieser Szene gleich gegen fünf Gegenspieler die Zähne aus.

Im vierten Spiel gegen den VfL Fortuna Veenhusen 2 konnten wir uns dann immerhin ein weiteres 0:0 erkämpfen, ehe dann im fünften Spiel des Tages endlich der Knoten platzte und wir durch einen Treffer von Delil den FC Pfeil Broistedt 2 zu unserer großen Freude mit 1:0 besiegen konnten.

Ein letztes Mal sammeln wir uns zur Einstimmung auf die finalen Partien. Da darf dann ausnahmsweise auch einmal kurz die Kamera dabei sein. 😉

Für beide Teams näherte sich das Turnier damit dem Ende und mit dem jeweils sechsten und letzten Gruppenspiel standen nun die unweigerlich letzten Partien nicht nur dieses Wochenendes, sondern auch in unserer aktuellen Zusammensetzung an.

Ein Umstand, der auch die Jungs nicht nur wegen der hochsommerlichen Temperaturen keineswegs kalt ließ und so gingen alle Jungs tatsächlich mit gemischten Gefühlen, aber dem unbedingten Willen auf den Platz, zum Abschluss noch einmal alles zu geben.

Den Anfang machte dabei Team 1 gegen den TuS Haste 01 und lieferte nach dem kraftraubenden Wochenende wirklich noch einmal eine herausragende Partie und bedingungslosen Einsatz. Leider sollte der Wunsch, das letzte Spiel mit einem Sieg zu beenden, aber nicht in Erfüllung gehen und als unsere Jungs in den Schlussminuten noch einmal alles nach vorn warfen, wurden wir eiskalt ausgekontert und mussten zwei Minuten vor dem Ende das unglückliche 0:1 hinnehmen, das auch den Endstand bedeutete. Nach dem schwierigen ersten Turniertag mit nur einem Punkt auf dem Konto verlief der zweite Tag aber dennoch insgesamt absolut zufriedenstellend und 8 Punkte aus zwei Siegen und zwei Unentschieden reichten am Ende für den 3. Platz in dieser Platzierungsgruppe.

Wenig später stand dann mit der letzten Partie für Team 2 wirklich unser allerletzter Auftritt an, auf den wir uns noch einmal ganz besonders eingeschworen hatten und auch von der Mammutaufgabe gegen den Tabellenführer FT 03 Emden ließen sich die Jungs nicht einschüchtern und lieferten eine bärenstarke Leistung ab. Nicht nur, dass wir in der Defensive ein letztes Mal verteidigten wie die Löwen,  gelang uns in der 5. Minute auch das schier Unmögliche und durch einen Treffer von Malik konnten wir mit 1:0 in Führung gehen gegen ein Team, das bis hierhin an diesem Tag noch keinen einzigen Gegentreffer kassiert hatte.

Mission completed. Nach dem Sahnehäubchen im letzen Spiel gab es von den Jungs eine kühle, aber gar nicht mal so unwillkommene Dusche.

Angefeuert von allen anderen Jungs und den Eltern retteten wir diese Führung auch ins Ziel und so kannten die Freudentränen nach dem Abpfiff kein Halten mehr.

Ein weiteres Mal haben unsere Jungs gezeigt, was in ihnen steckt und was diese Teufelskerle auch als untere Mannschaft mit ihrer Einstellung zu leisten im Stande sind – und wie schon zum Abschluss der Punktrunde in der Vorwoche war auch das Finale an unserem letzten Turnier-Wochenende wieder einmal absolut märchenhaft.

Dem emotionalen Abschlusskreis folgte dann eine bei den heutigen Temperaturen durchaus willkommene Bier- bzw. Wasserdusche der Jungs, die sich mit dem Abschluss-Sieg auch selbst einen großen Wunsch erfüllt haben.

Für Team 2 reichten die damit ebenfalls 8 Punkte auf dem Konto für den 4. Platz in einer engen Platzierungsgruppe und Platz 27 des Turniers. Team 1 belegte am Ende Platz 33. Viel wichtiger als dieses rein sportliche Ergebnis ist aber die Art und Weise, wie die Jungs an diesem Wochenende noch einmal als EIN TEAM aufgetreten sind und trotz des sportlich schwierigen Umfeldes mit vielen hochkarätigen Teams mit viel Spaß bei der Sache waren.

Zwei anstrengende und besondere Tage haben mal wieder eines gezeigt: Wir sind EIN TEAM!

Ebenso erfreulich ist die Gesamtatmosphäre des Turnier-Wochenendes auch unter allen mitgereisten Eltern, Großeltern und Geschwistern. Vielen Dank auch dafür.

Und ein Riesen-Kompliment an den Veranstalter VfL Fortuna Veenhusen für ein tolles, kurzweiliges Turnier mit einem ausnahmslos freundlichen und hilfsbereiten Orga-Team, tollem Service auch im Vorfeld, reibungslosem Ablauf vor Ort trotz der Vielzahl an Teams und Kindern und einem bunten Rahmenprogramm, das für Groß und Klein ein echtes Erlebnis bedeutet hat.

Ich denke wir können sagen, dass es ein einzigartiger und absolut würdiger Abschluss unserer gemeinsamen Reise war, auf den wir vom Trainerteam mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurückblicken.

Weinend, weil wir wirklich gerne in dieser Konstellation weiter gemacht hätten, was durch die gemischte Alterskonstellation schlichtweg einfach nicht möglich ist. Lachend aber, weil wir mit viel Freude auf so viele schöne Momente zurückblicken, die wir mit den Jungs erleben durften und weil wir stolz wie Bolle sind, wie die Jungs sich entwickelt haben. So gehen wir mit der festen Überzeugung auseinander, 19 absolut gereifte und tolle Jungs in ihren weiteren Weg in neue D- und E-Jugend-Mannschaften zu entlassen, die Spaß und Teamgeist als zwei der wichtigsten Tugenden im Fußball verinnerlicht haben und sich diese Tugenden auf ihrem weiteren Weg hoffentlich beibehalten.

Einen Weg, den wir gerne weiter verfolgen werden und für den wir Euch alles erdenklich Gute wünschen! 🙂
DANKE für unsere tolle, gemeinsame Zeit!

Time to say good bye! Wir sagen DANKE für eine wirklich tolle Zeit mit Euch und werden Euren weiteren Weg gespannt verfolgen. Und wer weiß: vielleicht kreuzen sich unsere Wege ja noch einmal. 🙂

Beim Abschluss waren dabei: Clemens, Delil (1 Tor), Felix, Jason, Jonas, Karl, Kian, Linus, Linus-Shawn (1), Louis, Malik (1), Niki, Niklas K. (1), Patrice (2) , Phil Jona (1), Phil Niklas, Roman (1), Till, Tjard

Und hier noch ein paar weitere Eindrücke in der Fotogalerie zum Turnier:

2 Kommentare

  • Andrea Wolff

    Finde ich auch: Toller Bericht!!! Danke!

  • Wilfried Glinkowski

    Hallo Sportfreunde aus Stenum, endlich bin ich dazu gekommen mir Eure ganzen tollen Bilder von unserem 20 E-Jugendturnier 2017 von Euch runter zu laden. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Es war ein schönes Wochenende mit Euch. Ich freue mich schon jetzt auf unser Wiedersehen im Juni 2018. Bis dann beste Grüße aus Veenhusen.
    Euer Wilfried Glinkowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.