Hallenturnier beim TuS Eversten

Am Samstag, den 28.01.2017 haben wir am Brillen Hess-Cup des TuS Eversten teilgenommen. Wie schon beim Wintercup sind wir auch hier wieder mit zwei Mannschaften aufgelaufen und konnten so dem kompletten Kader die Teilnahme an dem Turnier ermöglichen.

(Fast) alle Mann an Bord: Auch heute haben wir mit zwei Teams im Turnierfeld wieder den größten Block gestellt und konnten so mit allen Kids gemeinsam ausrücken.

Im Turniermodus mit zwei 4er-Vorrundengruppen bekamen es die beiden Teams dann jeweils mit unterschiedlichen Gegnern zu tun. Team A startete gegen den TuS Wahnbek und zeigte ein richtig gutes Spiel. Die komplette Spielzeit drückten wir auf das Tor des Gegners und waren die spielbestimmende Mannschaft, hatten jedoch Pech im Abschluss und trafen zunächst nur Pfosten und Latte, ehe Clemens nach fünf Minuten die umjubelte Führung mit einem Schuss aus dem Rückraum erzielen konnte. Auch in der zweiten Spielhälfte bestimmten wir in der Offensive das Geschehen, leisteten uns aber leider Nachlässigkeiten und so konnte der TuS Wahnbek das Spiel mit zwei erfolgreich abgeschlossenen Kontern gegen Ende des Spiels aus dem Nichts auf den Kopf stellen, so dass es am Ende 1:2 hieß.

Im zweiten Spiel trafen wir dann auf eine starke Truppe von Blau-Weiß Bümmerstede, die nach kurzer Zeit mit 1:0 in Führung gehen konnte. In der Folge bissen wir uns aber super ins Spiel, konnten im weiteren Verlauf durch Patrice den 1:1-Ausgleich erzielen und mit etwas Glück wäre sogar noch etwas mehr drin gewesen, schlussendlich blieb es aber bei einem insgesamt leistunsgerechten Unentschieden.

Im dritten Spiel wartete dann mit dem SV Werder Bremen ein großer Name, gegen den wir gar nicht gut in die Partie kamen und nach drei Minuten bereits mit 0:3 zurück lagen. Erst danach fanden wir etwas besser unsere Ordnung gegen einen wirklich spielstarken Gegner, konnten diesen aber nicht ernsthaft gefährden und mussten uns notgedrungen auf die Verteidigung konzentrieren. Dies gelang uns lange Zeit gut, in den Schlussminuten konnten die Grün-Weißen aber noch zwei weitere Treffer zum 0:5-Endstand erzielen.

Das Spiel gegen den großen Namen SV Werder Bremen war zweifelsohne ein Erlebnis für die Jungs, sportlich hatten wir in diesem Spiel aber nicht viel zu bestellen und kamen nur selten so dicht vor das Tor wie in dieser Freistoß-Situation.

Am Ende belegte Team A mit einem Punkt den vierten Rang in einer starken Vorrunden-Gruppe, in der die beiden erstplatzierten Teams auch die späteren Finalisten stellen sollten.

Einen besseren Start in die Gruppenphase legte Team B hin, das in der ersten Partie auf den Gastgeber TuS Eversten traf. Zwar gerieten wir durch deren quirlige Offensive zunächst in Rückstand, konnten die Partie im weiteren Verlauf durch einen tollen Kampf und mit teilweise sehenswerten Spielzügen aber noch drehen und mit zwei Treffern von Jason am Ende 2:1 gewinnen.

Einen desolaten Start legten wir leider im zweiten Gruppenspiel gegen den SV Ofenerdiek hin und als wir noch gar nicht richtig auf dem Platz waren, stand es auch schon 0:3, nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Jason nach rund drei Minuten sogar schon 1:4, so dass man mit dem Schlimmsten rechnen musste. Dann aber berappelten sich unsere Jungs und kämpften sich noch einmal toll in das Spiel zurück. Phil Niklas eröffnete mit dem Treffer zum 2:4 die Aufholjagd und kurz darauf konnten wir auch schon das 3:4 erzielen, bei dem ein SVO-Verteidiger eine Hereingabe von Jason ins eigene Netz lenkte. In den Schlussminuten waren wir dann sogar dem Ausgleich nahe, hatten aber kein Glück mehr im Abschluss und als wir alles nach vorne warfen, haben wir uns Sekunden vor dem Abpfiff mit einem Konter zum 3:5 dann die endgültige Entscheidung gefangen.

Im dritten und letzten Gruppenspiel wartete dann der favorisierte TSV Großenkneten auf uns, dem die Jungs einen großen Kampf boten und keinen Zwei-Klassen-Unterschied (in der Feldrunde) erkennen ließen. Zwar gerieten wir auch in diesem Spiel früh in Rückstand, konnten diesen aber durch einen weiteren Treffer von Jason egalisieren und mit großem Einsatz am Ende ein hoch verdientes 1:1 davon tragen.

Mit vier Punkten aus drei Spielen belegten wir damit am Ende den dritten Platz in der Vorrunden-Gruppe B und scheiterten nur um ein einziges Tor am Einzug ins Halbfinale, das sich der punktgleiche TSV Großenkneten mit einem Torverhältnis von 4:4 gegenüber unserem Torverhältnis von 6:7 sichern konnte. 

Durch die unterschiedlichen Vorrunden-Ergebnisse gingen wir einem direkten Aufeinandertreffen in den Platzierungsspielen aus dem Weg und Team A traf im Spiel um Platz 7 auf den Gastgeber aus Eversten während sich Team B mit dem TuS Wahnbek im Duell um Platz 5 messen durfte.

Im ersten Spiel um Platz 7 brauchte es für Team A zunächst einen Weckruf und der TuS Eversten konnte mit 1:0 in Führung gehen, ehe wir besser ins Spiel kamen und den Kampf gegen die wirklich quirligen Angreifer aufnahmen. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Patrice zeigten wir uns gegen Ende der Partie aber in der Defensive leider nicht bissig genug und so kam der Gastgeber zu zwei weiteren Treffern und auch die tolle und lautstarke Unterstützung unserer weiteren Kicker auf den Rängen konnte nichts daran ändern, dass die Partie am Ende mit 1:3 verloren ging.

Das Spiel um Platz 5 hingegen konnten wir mit einem weiteren Erfolgserlebnis abschließen und Team B ließ dem Gegner vom TuS Wahnbek von der ersten bis zur letzten Minute dank einer weiteren starken Vorstellung praktisch keine Chance, dominierte das Spiel und gewann am Ende durch einen Treffer von Jason und zwei Tore von Phil Jona völlig verdient mit 3:0. Am Ende verbuchen wir also die Plätze 5 und 8 in einem Turnier, das für unsere Teams wie auch schon beim Wintercup etwas unterschiedlich verlaufen ist, bei dem aber wieder alle Jungs alles gegeben haben und mit Spaß bei der Sache waren. 

Während Team A mit der insgesamt vielleicht etwas stärkeren Gruppe ebenso viel Pech hatte wie mit dem Start in das Turnier mit dem unglücklichen ersten Spiel, hatte Team B dieses Mal vor dem Tor die Entschlossenheit, die beim Wintercup noch fehlte und um Haaresbreite hätte es sogar für das Halbfinale gereicht.

Der große Pokal ging am Ende zwar nach Bremen, aber unsere Teams können sich am Ende dennoch über Edelmetall für jeden einzelnen freuen.

Ansonsten waren wir im Spiel nach hinten heute insgesamt nicht immer wach genug für mehr, was auch an der frühen Turnierzeit gelegen haben mag. 😉 Auch mit dem Spielmodus ohne Bande bei gleichzeitig weniger Raum auf dem Feld durch den 5+1 Modus haben wir uns etwas schwer getan, womit wir definitiv zwei Ansätze haben, an denen wir in den nächsten Wochen weiter arbeiten werden.

Am Ende können wir deshalb erst recht insgesamt zufrieden sein, mit den gezeigten Leistungen der Jungs ebenso wie wieder einmal mit der Unterstützung und guten Stimmung bei unserem Anhang.

Turnierergebnis:

  1. SV Werder Bremen
  2. Blau-Weiß Bümmerstede
  3. TSV Großenkneten
  4. SV Ofenerdiek
  5. VfL Stenum B
  6. TuS Wahnbek
  7. TuS Eversten
  8. VfL Stenum A

Es spielten (Tore):
Team A: Clemens (1), Delil, Felix, Louis, Malik, Niki, Linus-Shawn, Patrice (2), Till
Team B: Jason (6), Jonas, Karl, Kian, Linus, Niklas K., Phil Jona (2), Phil Niklas (1), Tjard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.