VfL Stenum E1 – GW Kleinenkneten E1 7:2 (4:1)

Am Samstag, den 09.09.2017 haben wir nach zuletzt zwei engen Niederlagen mit einem ungefährdeten 7:2 gegen GW Kleinenkneten im vierten Spiel unseren zweiten Sieg eingefahren.

Gegen GW Kleinenkneten sollten unbedingt drei Punkte her, davon sollte uns auch das ungemütliche Wetter nicht abhalten lassen.

Gegen GW Kleinenkneten sollten unbedingt drei Punkte her, davon sollte uns auch das ungemütliche Wetter nicht abhalten lassen.

Dabei hatten wir die Partie insgesamt von Beginn an im Griff und waren den weitestgehend jüngeren Gästen in praktisch allen Belangen überlegen. So dauerte es nur fünf Minuten, ehe wir durch einen Treffer von Kevin mit 1:0 in Führung gehen konnten, der sich auf der linken Angriffsseite schön durchgewühlt und flach abgezogen hatte.

Danach hatten wir weiterhin mehr vom Spiel und das Heft fest in der Hand, spielten aber insgesamt sehr fahrig und unsere Angriffe wenig konsequent zu Ende. So konnten wir aus unserer Überlegenheit nicht nur kein weiteres Kapital schlagen, sondern mussten als Höhepunkt unserer Mitte des ersten Durchgangs viel zu nachlässigen Spielweise auch noch den Ausgleich hinnehmen. Dabei luden wird die Gäste förmlich ein, spielten den Ball in der eigenen Abwehr genau in den Fuß des Gegners und der hatte so keine Mühe, zum 1:1 zu verwandeln.

Dies war scheinbar der nötige Weckruf für unsere Jungs und in der Folge zeigten wir die richtige Reaktion. So konnte Kevin mit einer Beinahe-Kopie seines ersten Treffers nur eine Minute nach dem Ausgleich das 2:1 erzielen. Und nur weitere zwei Minuten später konnte Kevin sein Dreierpack mit einem etwas glücklichen, aber sehenswerten Treffer vollenden. Jano hatte aus der Distanz abgezogen und Kevin sprang seitlich in den Schuss, so dass sich der Ball schließlich als Bogenlampe über den verdutzten Torwart hinweg ins Netz senkte.

Zwei Minuten vor der Pause konnten wir unsere beste Phase dieses Durchgangs dann sogar noch mit dem 4:1 krönen. Ein langer Abschlag von Marlon rutschte dem GWK Verteidiger auf dem regennassen Rasen unter dem Fuß durch und Nutznießer war der hellwache Roman, der mit einem Sprint aus dem Rückraum an der Abwehr vorbei plötzlich allein auf den Gästekeeper zulief und den Angriff erfolgreich abschloss.

Trotz der klaren Halbzeitführung waren in der Pause durchaus auch mahnende Worte angezeigt, um die Nachlässigkeiten des ersten Durchgangs abzustellen.

Trotz der klaren Halbzeitführung waren in der Pause durchaus auch mahnende Worte angezeigt, um die Nachlässigkeiten des ersten Durchgangs abzustellen.

Nach dem Seitenwechsel machten wir dann zunächst direkt druckvoll weiter und schon nach einer Minute konnte Batu eine mustergültige Flanke von Lukas, der sich über die linke Seite durchgesetzt hatte, zum 5:1 verwandeln.

Roman legte dann in der 32. Minute mit seinem zweiten Treffer nach, bei dem er den Ball im Mittelfeld zunächst selbst eroberte und dann ein schönes Solo zum 6:1 hinlegte.

Nach der klaren Führung wurden wir wieder etwas nachlässiger und so kamen auch die Grün-Weißen im Verlauf des zweiten Durchgangs so wie hier bei einem Eckstoß immer mal wieder vor unser Gehäuse.

Nach der klaren Führung wurden wir wieder etwas nachlässiger und so kamen auch die Grün-Weißen im Verlauf des zweiten Durchgangs so wie hier bei einem Eckstoß immer mal wieder vor unser Gehäuse.

In der Folge schlichen sich dann wieder einige Nachlässigkeiten ein und das Spiel begann wieder fahriger zu werden. So hatten wir zwar weiterhin mehr vom Spiel, brachten unsere Angriffe aber nicht konsequent zu Ende oder scheiterten am Torhüter der Gäste.

Fünf Minuten vor dem Ende konnten wir dann aber doch noch einen Treffer erzielen und Tuna markierte nach schöner Vorarbeit von Kevin das 7:1.

Auch auf der Torhüterposition haben wir heute rotiert. So kam Marlon zu seinem ersten Punktspieleinsatz und machte seine Sache gut.

Auch auf der Torhüterposition haben wir heute rotiert. So kam Marlon zu seinem ersten Punktspieleinsatz und machte seine Sache gut.

Schlusspunkt der Partie war dann ein indirekter Freistoß für die Gäste, nachdem Marlon, der heute unser Tor hütete und seine Sache insgesamt gut machte, im Strafraumgewirr den Ball vom eigenen Verteidiger aus Versehen aufnahm. Dabei versuchten wir mit allen Spielern das Gehäuse möglichst voll zu machen, der Schuss aus wenigen Metern Entfernung fand aber seinen Weg in die Maschen und direkt nach dem 7:2-Anschlusstreffer war dann auch Schluss.

Erfolgreiche Premiere für unsere neuen Aufwärmpullover, die heute bei dem ungemütlichen Schmuddelwetter genau richtig kamen. Vielen Dank dafür an Nicole Werthmann.

Erfolgreiche Premiere für unsere neuen Aufwärmpullover, die heute bei dem ungemütlichen Schmuddelwetter genau richtig kamen. Vielen Dank dafür an Nicole Werthmann (www.praxis-werthmann.de).

Am Ende ein insgesamt ungefährdeter Sieg nach einer zugegebenermaßen eher durchschnittlichen Leistung gegen einen jungen Gegner, für den diese Staffel – das muss man fairerhalber so einordnen – wohl eine Nummer zu groß ist. Dennoch Respekt an die Jungs aus Kleinenkneten, die sich unermüdlich gegen eine noch höhere Niederlage stemmten. Glückwunsch aber natürlich auch an unsere Jungs, die sich heute nach den zwei jüngsten Niederlagen mit dem nächsten Dreier belohnten.

Tore:
1:0 (5.) Kevin 
1:1 (18.) 
2:1 (19.) Kevin
3:1 (21.) Kevin
4:1 (23.) Roman
5:1 (26.) Batu
6:1 (35.) Roman
7:1 (45.) Tuna
7:2 (50.)

Es spielten:
Batu, Jano, Kevin, Lukas, Marlon, Marc, Matis, Niki, Roman, Patrice, Til, Tuna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.