3. Platz beim Charity Cup 2017 des TuS Heidkrug

Eine richtig gute Rolle haben wir am Sonntag, den 06.08.2017 beim Charity Cup des TuS Heidkrug gespielt. Bei dem mit 16 Mannschaften besetzten Turnier konnten wir uns am Ende den 3. Platz sichern – ein tolles Ergebnis, auch wenn mit etwas Glück noch mehr drin gewesen wäre.

Alle 14 Jungs freuen sich auf einen spannenden Turniertag bei allerbestem Fußballwetter.

Alle 14 Jungs freuen sich auf einen spannenden Turniertag bei allerbestem Fußballwetter.

Aber von vorn: In unserer Vorrunden-Gruppe D trafen wir im ersten Spiel auf die E2 des TSV Ganderkesee, eine Truppe des jüngeren Jahrgangs, der wir sportlich in allen Belangen überlegen waren. So erspielten wir uns von Beginn an Chancen am Fließband, brauchten allerdings vier Minuten, ehe Tilmann den ersten Treffer erzielen konnte, auf den mit einem Doppelschlag nur eine Minute später weitere Tore durch Tilmann und Batu folgten, so dass die Partie beim Stand von 3:0 früh entschieden war. Auch danach erspielten wir uns Chancen in Hülle und Fülle, mit Glück und Geschick vermieden die jungen Ganderkeseer aber einige Zeit lang noch weitere Treffer, ehe wir kurz vor dem Ende durch Til und Marc das Ergebnis noch auf 5:0 stellen konnten.

Auch im zweiten Spiel trafen wir mit der E3 des TuS Heidkrug auf einen jüngeren Gegner, der uns spielerisch klar unterlegen war. Mit einem eher fahrigen Auftritt machten wir aus unserer Überlegenheit aber zu wenig. Zwar konnten wir die Partie durch Treffer von Tilmann und Matis insgesamt ungefährdet mit 2:0 gewinnen, brauchten aber einen kleinen “Wachrüttler” um die Konzentration für die kommenden, schweren Aufgaben wieder höher zu halten, als es in diesem Spiel der Fall war.

Und das sollte auch gelingen. So trafen wir im dritten und letzten Spiel im Kampf um den Gruppensieg auf die E1 von TURA Bremen, gegen die unsere Jungs ein deutlich besseres Spiel ablieferten. In einer Partie auf Augenhöhe konnte Tilmann nach drei Minuten eiskalt ein schönes Zuspiel von Batu zum 1:0 verwerten. In der Folge suchten die Bremer, denen ein Unentschieden zum Gruppensieg gereicht hätte, unermüdlich den Weg nach vorn, mit einer tollen Defensivleistung warfen wir uns den Angriffsbemühungen aber entgegen und verteidigten die Führung bis zum Spielende.

Ganz schön blau: Da auch unsere Zweitvertretung beim Charity Cup mitspielte, gab es reichlich Gelegenheit für gegenseitige Unterstützung, was wiederum zu einer tollen Stimmung im Stenumer Lager beitrug.

Ganz schön blau: Da auch unsere Zweitvertretung beim Charity Cup mitspielte, gab es reichlich Gelegenheit für gegenseitige Unterstützung, was wiederum zu einer tollen Stimmung im Stenumer Lager beitrug.

Im weiteren Turnierverlauf teilten sich die acht besten Teams der Vorrunde dann in zwei Gold-Zwischenrunden auf.

Gleich im ersten Spiel der neuen Gruppe trafen wir dabei mit der E1 des TuS Heidkrug auf einen der Mitfavoriten des Turniers, mit dem wir uns eine packende und absolut ausgeglichene Partie lieferten. Durch einen sehr unglücklichen Strafstoß nach einem Zweikampf an der Strafraumgrenze gerieten wir dabei nach drei Minuten leider schon in Rückstand.

Keine Chance für Dennis bei dem platziert geschossenen Strafstoß des Heidkrugers, der für uns den frühen 0:1 Rückstand bedeutete.

Keine Chance für Dennis bei dem platziert geschossenen Strafstoß des Heidkrugers, der für uns den frühen 0:1 Rückstand bedeutete.

Davon beflügelt suchten die Heidkruger weiter den Weg nach vorn und die Vorentscheidung,  die ihnen mit dem 0:2 nach sechs Minuten vermeintlich auch gelingen sollte, als wir ein einziges Mal in der Defensive etwas zu zögerlich zu Werke gingen. Dennoch gaben wir nicht auf, suchten unsererseits den Weg nach vorn und wurden nach acht Minuten mit dem 1:2 Anschlusstreffer belohnt. Patrice hatte sich auf der rechten Seite toll durchgesetzt, ließ sich auch von zwei Fouls nicht aufhalten und flankte mustergültig in die Mitte, wo Kevin zum Anschluss verwerten konnte. In den verbleibenden vier Minuten warfen wir dann noch einmal alles in die Waagschale, für einen weiteren Treffer hat es aber nicht gereicht, so dass die Partie am Ende – wie schon eine Woche zuvor in Brake – knapp und unglücklich verloren ging.

Konzentration vor dem direkten Duell mit der VfL Stenum E2 - das einzige Spiel des Tages, bei dem wir nicht auf deren Unterstützung zählen konnten. ;)

Konzentration vor dem direkten Duell mit der VfL Stenum E2 – das einzige Spiel des Tages, bei dem wir nicht auf deren Unterstützung zählen konnten. 😉

Im zweiten Spiel kam es dann zum Vereinsduell mit unserer eigenen E2, die sich in ihrer Gruppe ebenfalls für die Goldrunde qualifizieren konnte. Und unserer Zweitvertretung gebührt absoluter Respekt für eine große kämpferische Leistung. Mit bedingungslosem Einsatz haben uns die Jungs das Leben sehr schwer gemacht. Zwar ließen wir selbst in der Defensive praktisch nichts zu und standen sicher, hatten es aber im Offensivspiel gleichermaßen schwer gegen wacker kämpfende Stenumer. Ein einziges Mal konnten wir uns dann aber entscheidend durchsetzen und in der 7. Spielminute konnte Kevin nach Pass von Tilmann das 1:0 erzielen, dass dann schlussendlich auch den Endstand bedeuten sollte.

Vor unserem dritten und letzten Goldrunden-Spiel traf die E2 dann auf den TuS Heidkrug, der bis hierhin alle Spiele gewonnen hatte und schon mehr oder weniger als Gruppensieger und Finalteilnehmer fest stand – es sei denn, der Gastgeber würde gegen unsere E2 verlieren. Und noch einmal absoluten Respekt für eine tolle Leistung unserer zweiten Mannschaft, die mit großartigem Einsatz und unter toller Anfeuerung unserer eigenen Jungs alles gegeben hat und dem TuS Heidkrug am Ende immerhin ein 0:0 abringen konnte.

Für uns hieß die verbleibende Mission des Turniers damit Platz 3 und im ersten Schritt galt es dabei, uns selbst den zweiten Platz in der Goldgruppe zu sichern – idealerweise mit einem Sieg, der dann zeitgleich unserer E2 auch den dritten Platz bescheren würde. Und genau das sollte auch gelingen. Zwar brauchten wir lange, um aus unseren Feldvorteilen gegen den TuS Barrien Kapital zu schlagen, nach zahlreichen vergebenen Chancen brachte die siebte Spielminute dann aber das 1:0 durch Patrice. Im weiteren Spielverlauf konnten wir zwar keine weiteren Treffer erzielen, hielten aber immerhin den Gegner ungefährdet unter Kontrolle, so dass wir uns mit dem verdienten Sieg Platz 2 in der Gruppe und das Spiel um den dritten Platz sicherten.

In diesem trafen wir nach über einer Stunde Pause auf Frisia Wilhelmshaven. Relativ früh konnten wir nach drei Minuten in Führung gehen, nachdem Tilmann nach einer schönen Einzelleistung quer ablegte zu Batu und dieser das 1:0 erzielte. Danach hatten wir alle Hände voll zu tun, die Führung zu verteidigen, denn da uns nach dem inzwischen langen Turniertag ein wenig die Spritzigkeit fehlte, noch allzu viele offensive Akzente zu setzen, warfen wir unsere letzten Körner gegen die Wilhelmshavener mehr und mehr in die Defensive. Und so sollten wir mit etwas Glück und leidenschaftlichem Kampf auch die Drangphase des Gegners überstehen und uns mit einem 1:0 letztlich den 3. Platz des Turniers sichern.

Am Ende sichern wir uns einen starken dritten Platz in einer sportlich sehr eng beieinander liegenden Turnierspitze.

Am Ende sichern wir uns einen starken dritten Platz in einer sportlich sehr eng beieinander liegenden Turnierspitze.

Mit etwas mehr Glück im direkten Duell mit dem Gastgeber wäre am Ende sogar mehr drin gewesen, aber mit sechs “zu Null”(!) Siegen aus sieben Spielen bei nur einer unglücklichen Niederlage können wir erhobenen Hauptes und mit einem sehr guten 3. Platz nach Hause fahren und haben als einziges Team auch den späteren Turniersieger TURA Bremen bezwungen, was allein schon die Leistungsdichte in der Spitzengruppe unter Beweis stellt. Unter dem Strich also auch heute wieder ein sehr guter Vorbereitungstag.

Alle Ergebnisse des Charity Cups 2017 gibt es bei Interesse hier noch einmal im Überblick.

Es spielten:
Batu (2 Tore), Dennis, Jano, Kevin (2), Lukas, Marc (1), Marlon, Matis (1), Niki, Patrice (1), Roman, Til (1), Tilmann (4), Tuna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.