FC Hude E3 – VfL Stenum E3 5:3 (4:1)

Am Samstag, den 17.09.2016 mussten wir uns im Topspiel bei der E3 des FC Hude zwar mit 3:5 geschlagen geben, konnten nach einem tollen Fight gegen die torhungrigste Truppe der Klasse aber erhobenen Hauptes nach Hause fahren.

Bei heute etwas regennassen Bedingungen ging es wegen der baugleichen Trikots für uns mal mit Leibchen auf den Platz.

Bei heute etwas regennassen Bedingungen ging es wegen der baugleichen Trikots für uns mal mit Leibchen auf den Platz.

Durch die 59:1 Tore aus den ersten vier Spielen waren wir vor den Offensivqualitäten der Gastgeber zwar mehr als gewarnt, verschliefen aber leider ein wenig die Anfangsphase der Partie, was sich die Huder auch zu Nutze machten.

So war es ein unglückliches Missverständnis in der eigenen Hintermannschaft, das den Platzherren bereits nach drei Minuten die für unser Vorhaben leider zu frühe Führung ermöglichte, die Hude in der 7. Minute durch einen Sonntagsschuss aus der zweiten Reihe genau in den Winkel ausbauen konnte.

Nach diesen beiden Weckrufen kamen wir dann besser ins Spiel und nach zehn Minuten konnten wir eine kleine Unachtsamkeit des Huder Torhüters nutzen, der sich etwas zu weit aus dem eigenen Tor bewegt hatte, was Till mit einem Distanzschuss zum 1:2 ausnutzte.

Wir suchten daraufhin weiter den Weg nach vorne und lieferten dem Tabellenführer mehr und mehr ein Duell auf Augenhöhe, waren in der Defensive im ersten Durchgang aber leider noch das ein oder andere Mal zu weit weg vom Gegenspieler, was die beste Offensive der Klasse für zwei weitere Treffer in der 13. und 16. Minute nutzen konnte, so dass es mit einem 1:4-Rückstand in die Pause ging.

Trotz des deutlichen Pausenrückstandes nahmen wir uns vor, uns – anders als die meisten der bisherigen Huder Gegner – nicht kampflos zu ergeben, sondern dem Favoriten noch einmal die Stirn zu bieten. Und genau das setzten unsere Jungs im zweiten Durchgang super um.

Deutlich verbessert haben wir - so wie hier - im zweiten Durchgang unser Stellungsspiel in der Defensive.

Deutlich verbessert haben wir – so wie hier – im zweiten Durchgang unser Stellungsspiel in der Defensive.

Zwar mussten wir nach einem Eckball fünf Minuten nach Wiederbeginn zunächst aus kurzer Distanz noch das 1:5 hinnehmen, warfen uns danach aber noch einmal voll in die Partie und machten es dem Gegner weit schwerer, als er es sich vorgestellt hatte.

Leider hatten wir dabei lange Zeit etwas Pech im Abschluss, gewannen zwar mehr und mehr die Oberhand über den Gegner, wurden für unsere Bemühungen aber erst in der 42. Minute durch einen Treffer von Niklas belohnt. Unser druckvolles Spiel setzten wir bis zum Ende fort und auch wenn es für eine Aufholjagd leider zu spät war, merkte man den Jungs an, dass sie noch nicht genug hatten und zumindest die zweite Halbzeit gewinnen wollten.

Mit zunehmender Dauer spielte sich das Geschehen vermehrt vor dem Gehäuse des Tabellenführers aus Hude ab.

Mit zunehmender Dauer spielte sich das Geschehen vermehrt vor dem Gehäuse des Tabellenführers aus Hude ab.

Und genau das sollte uns auch gelingen, da Phil Jona in der Schlussminute noch das 3:5 erzielen konnte gegen einen insgesamt etwas spielstärkeren Gegner, der nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze steht. Am Ende ein Ergebnis, das zwar keine Punkte bringt – aber eine Leistung, auf die wir speziell im zweiten Durchgang absolut stolz sein können und an die wir beim nächsten schweren Auswärtsspiel beim neuen Tabellenzweiten Wildeshausen anzuknüpfen versuchen wollen.

Tore: 1:2 (10.) Till, 2:5 (42.) Niklas, 3:5 (50.) Phil Jona

Es spielten: Jason, Jonas, Kian, Linus, Linus-Shawn, Niki, Niklas, Patrice, Phil Jona, Phil Niklas, Roman, Till

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.